Herstellererklärung zur Freigabe von Anhängegewichten

Herstellererklärung zur Freigabe von Anhängegewichten

Herstellererklärung zur Freigabe von Anhängegewichten

bis 100 kg Für alle Hinterher-Anhänger wird grundsätzlich empfohlen, nicht mehr als 45 kg an ein normales Fahrrad anzuhängen, da dann das Fahrradsystemgewicht meistens bereits erreicht, in manchen Fällen sogar bereits über-schritten wird. Diese Angabe beruht auf den durchschnittlichen Bremsfähigkeiten und Rahmeneigenschaften der Fahrradhersteller.

Unsere Anhänger halten auch in der Standardausführung bereits wesentlich mehr aus

Bedingungen für die Freigabe bis 100 kg Anhängegewicht

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert Schwerlastfahrräder und Gespanne und hat die Mindest- Nutzlast von 150 kg nun eindeutig definiert: Nutzlast = zulässiges Gesamtgewicht – Eigengewicht des Fahrzeugs = Ladung + Fahrer

Unter bestimmten Bedingungen geben wir unsere größeren Anhängermodelle für eine Anhängelast von insges. 100 kg frei.

Das 2. Schwerlastdeichsel + Schwerlastdeichseladapter (bei BikeTransporter 3+5 bereits enthalten)

3. Schwerlastständer URSUS (bei BikeTransporter 3+5 bereits enthalten)

4. Schwerlastkupplung Weber ES

Für welche Modelle kann die Freigabe erfolgen?

Prinzipiell sind alle unsere Anhänger ähnlich hochwertig und mit den gleichen Ausstattungsdetails ausgestattet und deshalb im Prinzip auch alle für höhere Belastungen nachrüstbar.

Aufgrund der Kippstabilität der größeren Anhänger aufgrund höherer Achsbreiten empfehlen wir aber nur die größeren Modelle für diese Gewichtsbelastung zu verwenden.

sind das die Modelle:Hxxl / Hxxl light / Hxxxl / BikeTransporter 3 / BikeTransporter 5

Ausserdem gilt die Freigabe auch für die frei konfigurierbaren Alu-Boxenanhänger, insofern sie mit den obigen Komponenten ausgestattet werden und die Alubox unseren Qualitätsstandards entspricht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.